Navigation

Content

Tourenvorschläge

Tour 1 - Sachsenbaude - Festung Königstein – Sachsenbaude

Zwischen Chomutov und Klásterec liegt die Stadt Kadan auf einem Felsvorsprung über dem Fluss Eger. Sie besitzt eine der am besten erhaltenen historischen Bausubstanzen in der Region Nordböhmen. Sehenswert sind die gotische Burg sowie das Franziskanerkloster mit dem Stadtmuseum. In Deutsch-Katharinenberg können Sie sich im Besucherbergwerk Fortuna-Stollen auf die Suche nach dem Bernsteinzimmer begeben.

Die Festung Königstein ist ein einzigartiger Zeuge europäischer Festungsbaukunst. Über 750 Jahre Geschichte haben diese Wehranlage zu einem eindrucksvollen Ensemble von Bauwerken der Spätgotik, der Renaissance, des Barock und des 19. Jahrhunderts werden lassen.

Die Schönheit der Sächsischen Schweiz besteht in deren Vielfalt. Der Wechsel zwischen bizarren Felsnadeln, wilden canyonartigen Schluchten, Ebenheiten und majestätischen Tafelbergen, finsteren undurchdringlich scheinenden Fels-Wald-Massiven sowie kristallklaren leise murmelnden Bächen schafft reizvolle Kontraste und gibt in seiner Gesamtheit der Natur einen unverwechselbaren und einmaligen Charakter.

Die Bastei ist die älteste und berühmteste Touristenattraktion der Sächsischen Schweiz. Weltbekannt ist der Blick über das Elbtal auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis weit in die benachbarte Landschaft des Lausitzer Berglandes und des Osterzgebirges. Bei klarem Wetter geniesst man eine herrliche Fernsicht.

Das Bergbaumuseum Altenberg, eine einmalige hölzerne Pochwerksanlage, wird bereits im Jahre 1577 als Zinnerzwäsche urkundlich erwähnt.

Das Sächsische Brauereimuseum in Rechenberg-Bienenmühle entführt in eine Erlebniswelt rund um's Bier. Es stellt in eindrucksvoller Weise die über 450-jährige Geschichte der Brauerei und den gesamten Prozess der traditionellen Bierherstellung dar.

Die Saigerhütte in Olbernhau war für Jahrhunderte Zentrum der Kupferverarbeitung in Sachsen und ist heute ein historisches Ensemble aus 22 Fachwerkhäusern, 2 Hammerwerken, Wehrtoren und Ringmauer.

Quelle: Relaxhotel Sachsenbaude


Tour 2 - Sachsenbaude - Klingenthal - Bad Brambach - Kraslice Horni - Blata - BoziDar - Sachsenbaude

Vom Auersberg in Eibenstock haben Sie eine tolle Fernsicht über das Erzgebirge. Der Berggasthof lädt zur Einkehr ein.

In Schönheide fuhr bis 1977 die erste und längste Schmalspurbahn Sachsens. Der Verein Museumsbahn Schönheide hat die Strecke wiederbelebt.

Vogtland Arena - die beeindruckende Anlage ist das Highlight im Vogtland. Die Arena ist ganzjährig für Besucher geöffnet. Erleben Sie die Großschanze hautnah und den imposanten Blick von ganz oben.

Das Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen besitzt die kleinsten, die größten und die meisten! 3.200 Musikinstrumente aus aller Welt befinden sich im "Paulus-Schlössel", darunter die größte Sammlung von vogtländischen Streich-, Zupf- und Blasinstrumenten vom 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.

Quelle: Relaxhotel Sachsenbaude


Tour 3 – Kurort Oberwiesenthal – Hirtstein - Augustusburg - Erzgebirgsring – Kurort Oberwiesenthal

Von Kurort Oberwiesenthal geht es über die B 95 nach Jöhstadt in Richtung Hirtstein. Hier können Sie eines der faszinierendsten Naturdenkmäler Europas bestaunen: der Bassaltfächer. Bei diesem geologischen Phänomen handelt es sich um erstarrte Lava, die vor Millionen von Jahren ausströmte und an der Oberfläche als 15m hohe Bassaltstruktur in Form eines Palmwedels erstarrte.

Im Mai 2006 wurde der Basaltfächer von der Akademie der Geowissenschaften zu Hannover als einer der bedeutendsten Geotope Deutschlands eingestuft.

Weiter geht es von Hirtstein über Reizenhain, Pockau, Lengefeld, Wünschen, Börnichen nach Augustusburg. Falls Sie unterwegs eine Rast einlegen möchten, finden Sie auf der Fahrt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten entlang der Straße.

In Augustusburg angekommen lohnt sich ein Besuch des bedeutendsten Motorradmuseums  Europas. 175 Motorräder aus knapp 125 Jahren von Ardie bis Zündapp sind hier zu finden. Über Mittelsaida geht es nach  Lichtenberg zum Bikertreff Erzgebirgsring.

Hier können sie auf der Rennstrecke für Outdoorkart und Supermoto richtig durchstarten. Freies fahren ist auch für Tourenmotorräder möglich bitte informieren Sie sich auf www.erzgebirgsring.de über Öffnungszeiten und Preise.

Zurück geht es über Blumenau in Richtung Grenze Tschechien und über die Landstraße nach Jöhstadt hin zur B 95 in Richtung Kurort Oberwiesenthal.

Quelle: Panorama Hotel Oberwiesenthal


Tour 4 – Kurort Oberwiesenthal – Franzensbad – Göltzschtalbrücke - Talsperre Eibenstock - Kurort Oberwiesenthal

Ihre Route geht von Kurort Oberwiesenthal über die Grenze ins Tschechische. Sie fahren über Nejdeck, Sokolov nach Franzensbad (Františkovy Lázně). Die 1793 vom Kaiser Franz I gegründet im historischen Egerland liegende Kurstadt ist noch nahezu unverändert aus dem 19. Jh. erhalten geblieben. In den vielen Restaurants können Sie gut und in historischer Kulisse speisen.

Weiter geht es bei Aš auf die deutsche Seite. Nächste Station ist die Göltzschtalbrücke, die Sie über Schöneck, Talsperre Pöhl erreichen. Die Göltzschtalbrücke ist eine Eisenbahnbrücke und die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Der direkt an der Brücke gelegene Imbiss lädt zu Kaffee oder einer Currywurst ein.

Nach der Stärkung fahren Sie weiter über Rodewisch, Bärenwalde zum Bikertreff Talsperre Eibenstock. Nach dem herrlichen Blick auf die Talsperre und Benzingesprächen, mit den vielen anderen Bikern, treten Sie die letzte Etappe über Sosa, Antonsthal, Breitenbrunn und Rittersgrün nach Kurort Oberwiesenthal an, wo Sie auf dem Fichtelberg die grandiose Aussicht genießen können.

Quelle: Panorama Hotel Oberwiesenthal

 

Bikertreffen © Mirko Ernst
no caption

Touren als PDF-Datei zum Download:

Anzeigen: