Navigation

Content

Aktuelles

Information des Staatsbetriebs Sachsenforst

Im unten stehenden Dokument finden Sie Informationen zur Beanspruchung des Waldgebietes am Fichtelberg während der Europameisterschaft im 3D-Bogenschießen vom 18. bis 22. Juni 2018.


Breitbandausbau in Kurort Oberwiesenthal

Unter folgendem Link finden Sie Informationen der Telekom zum derzeit stattfinden den Breitbandausbau.


Breitbandausbau in Kurort Oberwiesenthal

Unter folgendem Link finden Sie eine Information der Bergert Hoch- und Tiefbau GmbH zu den diesjährigen Baumaßnahmen im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau der Deutschen Telekom.


Bekanntmachung des Sächsischen Oberbergamtes

Unter folgendem Link finden Sie die Bekanntmachung des Sächsischen Oberbergamtes bzgl. der Entwicklung einer Halde für die Firma EFS GmbH in Hammerunterwiesenthal 


Es ist im Grunde so einfach… anstatt sich über prägnante Gerichtsentscheidungen, die beinahe täglich in den Medien kursieren, aufzuregen - warum nicht selbst und hautnah solche Prozesse mittragen?

Wie geht das, fragen Sie?!!

Ganz einfach: Werden Sie Schöffe bzw. Jugendschöffe 2019-2023 !!

Voraussetzung:

Die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, zwischen 25- 69 Jahre alt sein, nicht insolvent und natürlich der deutschen Sprache mächtig. Einige Berufsgruppen, wie Richter, Beamte oder Religionsdiener sind davon allerdings ausgenommen.

Weitere Informationen und auch die Bewerbungen zum Download finden sich unter diesem Eintrag und auch auf der Internetseite der Schöffenwahl 2018.

Interessierte für das Jugendschöffenamt richten die Bewerbungen bitte an das Landratsamt Erzgebirgskreis.

Natürlich freuen wir uns sehr über zahlreiche Bewerbungen aus Oberwiesenthal und Hammerunterwiesenthal, die bis zum 15.06.2018 in der Stadtverwaltung, Markt 8, eingehen werden!!

Ihr Team der Stadtverwaltung Oberwiesenthal


Praxisabgabe in Kurort Oberwiesenthal

Mit einer Höhenlage von 914 m über N.N. ist Kurort Oberwiesenthal Deutschlands höchstgelegene Stadt und liegt eingebettet zwischen dem Fichtelberg und dem tschechischen Keilberg an der Grenze zu Tschechien. Mit rund 2.200 Einwohnern und 550.000 Übernachtungen zählt der anerkannte Luftkurort zu den bedeutendsten Tourismusstandorten im Freistaat Sachsen. Oberwiesenthal ist vor allem als größtes Wintersportzentrum Ostdeutschlands bekannt und gewinnt zunehmend auch als leistungsstarker Sommerkurort im Bereich des Aktiv- und Gesundheitstourismus an Bedeutung. Zu allen Jahreszeiten bietet das gesundheitsfördernde, allergenarme Reizklima mit seiner besonderen Höhenluft und Höhensonne beste Möglichkeiten zur Regenerierung für Körper, Geist und Seele.

Wenn Sie gern in diesem Umfeld als Allgemeinmediziner in einer eigenen Praxis arbeiten möchten, besteht für Sie die Möglichkeit einer Praxisübernahme ab Januar 2018. Die Praxis deckt die allgemeinärztliche Betreuung des Ortes und der Umgebung ab. Die Praxisräume verteilen sich auf 106,8 m² und befinden sich im Eigentum der derzeitigen Praxisinhaberin. Bei Praxisübernahme besteht ggf. die Möglichkeit den Personalbestand zu übernehmen. So können Sie sich von einer erfahrenen und mit den Patienten vertrauten Schwester unterstützen lassen.

Bei Interesse können Sie sich für nähere Informationen an folgenden Kontakt wenden:

Dipl.-Med. Margarete Sipeer

Schmiedegasse 1

Kurort Oberwiesenthal

037348 8302


Eric Frenzel, Ehrenbürger von Kurort Oberwiesenthal

„Er startet für den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal und trägt damit auch den Namen unserer Stadt und der Region in alle Welt“ waren die Begrüßungsworte von Bürgermeister Mirko Ernst, als er zum Marktplatzfest 2017 den 5-Fach Sieger im Gesamtweltcup der Nordischen Kombination und damit erfolgreichsten Athleten in dieser Disziplin Eric Frenzel begrüßte. Der Empfang auf der Marktplatzbühne war ein besonderer, denn Eric Frenzel wurde die Ehrenbürgerwürde von Kurort Oberwiesenthal verliehen, die höchste Auszeichnung die eine Stadt zu vergeben hat. Neben Ulrich Wehling, Jens Weißflog und Sylke Otto ist der Nordische Kombinierer jetzt der vierte „sportliche“ Ehrenbürger. „Ich bin sehr, sehr stolz darauf“ sagte Frenzel nach der Überreichung des Ehrenbürgerbriefs, dem goldenen Ring mit Stadtwappen und dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt.

Kurzweilig mit viel Hintergrundwissen führte Heike Hünefeld durch das Programm, nicht ohne den Wegbegleitern Jens Einsiedel als Trainer und Jens Anders als Präsident des SSV Geyer zu danken und im Interview die ein oder andere Neuigkeit zu erfahren.

 

Ulrich Wehling spannte dann den Bogen zum Sommer-Grand-Prix, denn ihm ist es letztendlich zu verdanken, dass dieses sportliche Großereignis in Kurort Oberwiesenthal stattfindet. Als Vertreter des ausführenden Vereins WSC  Erzgebirge Oberwiesenthal konnten Heike Smolinski und Christian Freitag auf die Höhepunkte der Veranstaltung hinweisen und sich darauf freuen, dass der neue Ehrenbürger von Kurort Oberwiesenthal mit am Start ist.

 

no caption

Anzeigen: