Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Fichtelberg

GASTGEBER

Aktuelles

Corona-Virus
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 vom 14.05.2020

„Wiesenthaler K3“ ab 15.05.2020 wieder geöffnet

Das „Wiesenthaler K3“ mit Gästeinformation, Museum und Bibliothek öffnet am Freitag, den 15.05.2020, wieder. Wir freuen uns, dass wir wieder für Sie da sein können. Unser Haus ist täglich von Montag bis Samstag von 9:30 – 16:00 Uhr geöffnet. Am Sonntag bleibt das „Wiesenthaler K3“ geschlossen. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten. Es gelten die Kontaktbeschränkungen sowie die Hygiene- und Abstandsregelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 12.05.2020.

› Informationen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Die Stadtverwaltung Kurort Oberwiesenthal beurteilt die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus SARS-CoV-2 tagesaktuell und steht hierzu im kontinuierlichen Kontakt mit dem Erzgebirgskreis. In die Bewertung der Lage fließen u.a. Informationen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie des Robert-Koch-Institutes (RKI) ein. Alle relevanten Informationen zum Coronavirus fasst das für Infektionskrankheiten zuständige Institut auf seiner Internetpräsenz zusammen und aktualisiert diese fortlaufend.

Wichtige Internetadressen hierzu sind:

www.bundesgesundheitsministerium.de

www.sms.sachsen.de

www.smwa.sachsen.de/4358.htm

www.rki.de

www.infektionsschutz.de

www.erzgebirgskreis.de/de/aktuelles/coronavirus/

Das Rathaus von Kurort Oberwiesenthal ist seit dem 25. Mai 2020 unter Einschränkungen wieder zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet. Die Glastür im Foyer bleibt geschlossen und kann nur durch Mitarbeiter des Rathauses geöffnet werden. Dazu müssen die Besucher zunächst die Rufeinrichtung nutzen und sich beim jeweiligen Mitarbeiter melden. Alle Besucher sind verpflichtet eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und sich die Hände zu desinfizieren. Desweiteren wird ein Besucherbuch geführt, in welches Name und Erreichbarkeit der Besucher eingetragen wird. Diese Daten dienen ausschließlich der Nachvollziehbarkeit eventueller Infektionsketten. Zahlreiche Anliegen können durchaus auch postalisch, per E-Mail oder telefonisch erledigt werden.  Anträge wie z. B. Gewerbean-/-um-/-abmeldungen u. ä. sollen nach Möglichkeit schriftlich, per E-Mail an stadt@oberwiesenthal.de oder ggf. durch telefonische Absprache unter 037348 1550-0 gestellt bzw. abgestimmt werden.

Alle Großveranstaltungen der Stadt Kurort Oberwiesenthal werden aufgrund der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung bis mindestens 31. Oktober 2020 abgesagt. Dazu zählt  auch das „Oberwiesenthaler Marktplatzfest“ vom 14. – 16. August. Einen Ersatztermin wird es für die Veranstaltung nicht geben.

Sollten dringende Verdachtsfälle für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bestehen, d.h. wenn Sie

  • Symptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber aufweisen und
  • sich vor Auftreten der Symptomatik 14 Tage vorher in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben oder
  • Kontakt mit bestätigt Erkrankten hatten,

so melden Sie sich je nach Schwere Ihrer Erkrankung zwingend vorab telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem ärztlichen Bereitschaftsdienst 116117 oder in dringenden Fällen in einem Krankenhaus. Über den telefonischen Kontakt werden weitere Schritte und Maßnahmen zur medizinischen Versorgung abgestimmt.Darüber hinaus steht Ihnen das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises unter den Telefonnummern 03733 831-3008 und 03733 831-4444 sowie auch die Internetadresse www.sms.sachsen.de/coronavirus-faq.html zur Verfügung.

Aktuell gilt:

Die Staatsregierung hat mit der Verordnung vom am 14. Juli 2020 weitere Lockerungen bestehender Coronabeschränkungen. Die Lockerungen setzen die Einhaltung hygienischer Auflagen voraus. Zur Vermeidung von Ansteckungen bleiben die bestehenden Kontaktbeschränkungen im Wesentlichen geboten. Diese Grundsätze gelten für alle Lebensbereiche, auch für Arbeitsstätten. Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter www.sms.sachsen.de/coronavirus.html.

Private Zusammenkünfte sind nunmehr ohne Begrenzung der Personenzhal zulässig. Im öffentlichen Raum sind Zusammenkünfte und Ansammlungen nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, mit der/dem Partner/in, im Rahmen des Sorge- und Umgangsrechtes und mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes oder bis zu zehn weiteren Personen erlaubt. Familienfeiern in Gaststätten oder von Dritten überlassenen Räumen sind mit bis zu 100 Personen unter Einhaltung der Hygieneregelungen zulässig. Auch bei Betriebs- und Vereinsfeiern sind die Hygieneregelungen einzuhalten. Hier sind bis zu 50 Personen erlaubt.

In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften und Läden ist weiterhin eine Mund-Nasebedeckung zu tragen. Betreiber von Beherbergungsbetrieben dürfen keine Personen unterbringen, welche aus einem Gebiet mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage anreisen oder dort ihren Wohnsitz haben. Ausgenommen sind Personen, welche einen Negativtest vorweisen, welcher maximal 48 Stunden alt ist.

Die Erzgebirgssparkasse hat ihre Fillialen seit dem 22. Juni 2020 wieder regulär geöffnet.

Kindertagesbetreuung und Schulen

Die neue Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas tritt am 18. Juli in Kraft und läuft am 30. August aus. Grundlegende Änderungen finden nicht statt. Die Kitas sind bereits seit dem 29. Juni 2020 im Regelbetrieb, nach den Sommerferien wechseln auch alle Schulen wieder in den Normalbetrieb. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Freistaates Sachsen.

Aufgrund der enormen Beschränkungen für Unternehmen hat das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zahlreiche Informationen zur Unterstützung für Unternehmen und Informationen für Arbeitnehmer bei Verdienstausfall veröffentlicht. Diese finden Sie im Internet unter www.smwa.sachsen.de/4358.htm. Auch auf der Startseite der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz (www.arbeitsagentur.de/annaberg-buchholz) finden sich Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld und Unterstützungsleistungen für Solo-Selbständige/Freiberufler. Nähere Informationen zum Thema Kurzarbeit finden Sie auf der Internetseite der Handwerkskammer Chemnitz. Informationen zu Förderprogrammen finden sich auf den Seiten der Sächsischen Aufbaubank (www.sab.sachsen.de) und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (www.KfW.de).

Sollten Unternehmen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in diesem Jahr fällige Steuerzahlungen (Grund- und Gewerbesteuer) nicht leisten können, werden diese Zahlungen auf Antrag befristet und grundsätzlich zinsfrei gestundet. Anträge können bis zum 31. Dezember 2020 bei der Stadt Kurort Oberwiesenthal, Markt 8, 09484 Kurort Oberwiesenthal gestellt werden. Dabei ist von den Antragstellern darzulegen, aus welchem Grund sie von der Corona-Pandemie unmittelbar betroffen sind. Die Höhe des Schadens muss allerdings nicht im Einzelnen belegt werden.

Mit dieser Maßnahme soll die Liquidität der Steuerpflichtigen unterstützt werden, indem der Zeitpunkt der Steuerzahlung hinausgeschoben wird.

Auf die Vollstreckung von überfälligen Forderungen wird durch die Stadt Kurort Oberwiesenthal bis zum Ende des Jahres verzichtet, sofern keine Verjährung eintritt. Säumniszuschläge, die in dieser Zeit gesetzlich anfallen, werden erlassen.

Hier finden Sie den Antrag auf Steuerleichterungen.

Auf der Internetseite der Arbeitsagentur finden sich auch Informationen zum Arbeitslosengeld für gekündigte Arbeitnehmer. Kunden des Rechtskreises SGB II (Hartz IV) finden alle wichtigen Telefonnummern auf der Website des Landratsamtes https://www.coronavirus.sachsen.de.

Unsere Sorge gilt vorallem jenen Menschen, die aufgrund von Vorerkrankungen oder des Alters zu den besonders gefährdeten Personengruppen zählen und deshalb möglichst zu Hause bleiben sollten. Um hier eine wirksame Unterstützung zu leisten, hat sich mit dem Team Sachsen eine Initiative zusammengeschlossen. Diese besteht aus den sächsischen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst in Kooperation mit dem Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Helferinnen und Helfer können sich unter www.teamsachsen.de registrieren und eine Online-Hygieneschulung absolvieren, denn auch beim Helfen steht der Selbstschutz an erster Stelle.

Sollten Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sein, so können sie sich unter der Telefonnummer 037348 1550-0 oder unter der E-Mail stadt@oberwiesenthal.de melden. Gleiches gilt für freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich zur Unterstützung bei Einkäufen und anderen Angelegenheiten im Dienst der Allgemeinheit bereiterklären. Die Stadtverwaltung Kurort Oberwiesenthal koordiniert die notwendige Unterstützung.

Das Erzgebirgsklinikum Annaberg-Buchholz bietet psychologische Notgespräche in psychologischen Notsituationen per Telefon oder Video an. Terminvereinbarungen dazu sind möglich unter s.wiesehuetter@erzgebirgsklinikum.de oder telefonisch unter 03733 80-1576, 03733 80-1840 und 03733 80-1513.

Ernst

Bürgermeister

urlaub im Erzgebirge
KONTAKT  ·  IMPRESSUM  ·  AGB  ·  DATENSCHUTZ
Oberwiesenthal bei Facebook   Folgen Sie uns!
nach oben